kinder spielen theater

JETZT NEU IN WÖLLERSDORF!

WIR ALS TEAM ARBEITEN MIT FREUDE!

Im KINDERTHEATER INTERANATIONAL haben die Kinder und Jugendlichen einen Ort, um die Vielfalt sprachlichen und körperlichen Ausdrucks für sich zu entdecken. Spielerisch begeben sich die Kinder und Jugendlichen auf die Suche, den jeweils ureigenen Charakter einer Rolle zu entdecken. Inhaltliche Textarbeit und Improvisation sind uns besonders wichtig, ein Auswendiglernen der Texte ist notwendig, allerdings nicht alleiniges Ziel der Theaterarbeit. Die jungen SchauspielerInnen sollen auch die Botschaft zwischen den Zeilen lesen und den Inhalt der szenischen Dialoge verstehen lernen. Sprache wird lustvoll und anstelle von Gewalt verwendet.

Die Vorbereitung 

Zu der Vorbereitung der Theaterkurse und des Probenbetriebs gehört unter anderem die textliche Aufbereitung und Bearbeitung des Stücks von Seiten des Wiener Kindertheaters (www.kindertheater.com), die Gestaltung des Bühnenbilds, des Lichts, der Kostüme, der technischen Einrichtung und der Regie. 

Die Rollenbesetzung 

Jedes Kind darf sich seine Rolle selbst aussuchen. Die Auswahl der Rolle wird gemeinsam mit der Spielleitung besprochen und festgelegt. Die Kinder werden natürlich auch unterstützt und motiviert, sollten sie unsicher sein bzw. nicht so viel Selbstvertrauen haben. Die Rollenverteilung erfolgt unabhängig vom Geschlecht. 

Die Textarbeit 

Jedes Kind hat die Möglichkeit, den Text seiner/ihrer Rolle zu bearbeiten. Vor allem nicht mehr zeitgemäße Ausdrücke werden oft ersetzt und für die Kinder und Jugendlichen verständlich gemacht. Die Kinder sollen ihren Text nicht einfach auswendig lernen, sondern ihn verstehen lernen und auch in eigenen Worten nacherzählen können. 

Besondere Bedeutung hat der zweite Teil der Textarbeit, nämlich das "Sich-hineinfühlen-können" in die eigene Rolle und das Verstehen der Gefühle der jeweils anderen Charaktere. Gearbeitet wird nach der sogenannten und vielfach bewährten Rotter-Methode. (Textimprovisationen, Szenisches Improvisieren) 

Jedes Kind kann sich während des gesamten Proben- und Spielprozesses mit eigenen Ideen einbringen. 

Die Aufführungen 

Bei den Aufführungen zählt für uns die Freude am Spielen, am Improvisieren und an der Sprache. Wir wollen keine Stars hervorbringen, sondern die Kinder sollen bei uns erleben und erlernen, dass nur in guter Zusammenarbeit und Freude am Miteinander ein gutes Stück auf die Bühne gebracht werden kann. 

So wie das Wiener Kindertheater, wollen auch wir eine Alternative zu den omnipräsenten Unterhaltungsparadiesen der digitalen Welt anbieten. 

„Die Kreativität und Individualität von Kindern und Jugendlichen ist ihr Potential, nicht die Uniformität eines endlos perpetuierten Mainstreams.“ (Sylvia Rotter)