kinder spielen theater

KULTURHEIM STEINABRÜCKL

DER TALISMAN VON JOHANN NESTROY

Der Talisman ist eine Posse mit Gesang in drei Akten. Die Uraufführung fand am 16. Dezember 1840 im Theater an der Wien statt.

Titus Feuerfuchs und Salome Pockerl: Angehörige einer diskriminierten Minderheit. Die beiden Rotschöpfe sind Zielscheibe des Spotts der Leute im Dorf. Salome verliebt sich in ihren Leidensgefährten, aber Titus' Schicksal erfährt eine Wendung, als er dem Friseur das Leben rettet und dieser ihm zum Dank eine schwarze Perücke schenkt. Diese versteckt fortan Titus‘ rotes Haar und wird ihm zum Talisman, der ihm - neben Beliebtheit bei den Damen - zu einer Anstellung im Schloss verhilft. Salome erkennt Titus auch mit der Perücke wieder, behält jedoch Stillschweigen. Dank unverhoffter Zufälle erlebt Titus im Schloss einen Aufstieg, bis er letztendlich doch aufgedeckt wird. Am Ende der Verwirrungen um Status, Ehre und Liebe siegt doch die Aufrichtigkeit, und Salome, die selbst rothaarig ist, heiratet Titus.

Künstlerische Leitung: Barbara Biegler-König, Regie und Schauspiel: Uschi Nocchieri, Theaterpädagogische Spielleitung: Andreas Steiner, Bühnenbild, Kostüme und Requisiten: Kathia Deninger, Musik und Komposition: Julia Meinx


AUFFÜHRUNGEN 26./27. AUGUST 2017

Das Team des "Kindertheater International" bedankt sich bei seinen Schauspielern und Schauspielerinnen für die großartige Performance!




© Fotos: Barbara Theis 2017, bath@chello.at